Schlagwort: Sport

Tag der Begegnung – Tag der Inklusion

Schwabentag_LOGO_2016_WEBÜber 80 Aussteller und aktive Teilnehmer zählt bereits jetzt unser Programm zum „Tag der Begegnung“, dem Schwabentag 2016, auf. Am 25. Juni 2016 gibt es von 12.00 bis 18.00 Uhr ein buntes, abwechslungsreiches Programm auf dem Gelände der Messe Augsburg, bei dem gezeigt wird, wie Inklusion im Bezirk Schwaben gelebt und umgesetzt wird. Die Besucherinnen und Besucher erwartet viel Kultur und Unterhaltung, Musik von der Blaskapelle bis zu inklusiven Rockbands, Information und Beratung für alle Lebenslagen, Sport und Spiel sowie tolle Mitmachaktionen für die ganze Familie.

Ein erster Überblick über alle Angebote in der Halle 7, auf einer Aktionsfläche, dem Außenbereich und auf den Bühnen gibt es hier zum Download: 2016_02_Programm_Schwabentag.

KIKS Bayern – DAS Kompetenzzentrum für den Inklusionssport in Bayern

Menschen mit Behinderung

Inklusion ist das Modewort der aktuellen politischen und sportpolitischen Diskussionen. Aber kommt diese Diskussion in der Bevölkerung an? Welche Antworten werden auf die Frage nach der Inklusion gegeben, wenn man die geschäftigen Besucher der Fußgängerzonen befragt? Geht das wirklich jeden etwas an? Wörtlich übersetzt bedeutet Inklusion Zugehörigkeit. Wenn jeder Mensch – mit oder ohne Behinderung – überall dabei sein kann, in der Schule, am Arbeitsplatz, im Wohnviertel, in der Freizeit, dann ist das gelungene Inklusion. Im Zuge der UN Behindertenrechtskonvention hat sich auch der Sport der Schaffung inklusiver Strukturen angenommen und verschiedene Konzepte, Ideen und Strategien entwickelt. Aber ist es wirklich sinnvoll, dass sich beispielsweise die Fußballer ebenso ihre Gedanken machen wie die Leichtathleten oder die Schwimmer? Wäre es nicht viel sinnvoller sich auszutauschen, gemeinsam den Weg zu beschreiten und Visionen und Wünsche zu teilen?

KIKS_BAYERN_1

An dieser Stelle beginnt die Arbeit des KIKS!

Das Kompetenzzentrum Inklusionssport bündelt die inklusiven Aktivitäten der Fachverbände, schafft Begegnungen untereinander und fördert den Austausch von Ideen und kommuniziert diese in die Öffentlichkeit. Aktuell geschieht dies mittels einer Facebook Seite, die täglich mit Informationen aus dem inklusiven Sport gefüttert wird. Natürlich steckt das KIKS noch in den Kinderschuhen, aber in den folgenden Monaten werden immer mehr Aktivitäten durchgeführt und auch die Erstellung einer eigenen KIKS Homepage steht unmittelbar bevor. Also, heute schon gekikst? https://www.facebook.com/kiksbayern/

Und: KIKS ist auch am Schwabentag 2016, dem Tag der Begegnung, ganz aktiv dabei – mit viel Informationen, vor allem aber auch mit vielen sportlichen Angeboten zum Mitmachen und Ausprobieren für die Besucherinnen und Besucher am 25. Juni in der Messe Augsburg.

Tischtennis für alle!

Dank der Vermittlung durch das Kompetenzzentrum Inklusionssport beteiligt sich auch der Bayerische Tischtennis-Verband mit einer tollen Aktion am Schwabentag 2016. Am Tag der Begegnung am 25. Juni in der Messe Augsburg können sich die Besucherinnen und Besucher selbst an verschiedenen Tischtennisplatten, die auch auf die Erfordernisse von Menschen mit Behinderung abgestimmt sind, sportlich betätigen – und dabei erfahren, wie spielerisch leicht Inklusion geht!

BNR_7596

Der Bayerische Tischtennis-Verband e. V. (BTTV) ist der Zusammenschluss aller Tischtennis-Vereine in Bayern und hat seinen Sitz in der bayerischen Landeshauptstadt München. Er ist mit knapp 1.600 Vereinen sowie über 55.000 Spielerinnen und Spielern im Wettspielbetrieb der viertgrößte Sportverband Bayerns und der größte Tischtennis-Landesverband Deutschlands. Tischtennis ist die schnellste Rückschlagsportart der Welt, der kleine Ball kann bis zu 180 Stundenkilometer schnell werden. Diese Sportart besitzt jedoch auch ein Pro-Gesundheit-Siegel und wird im Breiten- sowie Seniorensport als effektives Herz-Kreislauf-Training genutzt. Tischtennis überwindet Grenzen, verbindet – auch ohne Worte – Nationen, Generationen, Menschen mit und ohne Handicap und macht einfach unglaublich viel Spaß.

BNR_7607

Die Fotos entstanden am 11. Juli 2015 in Ingolstadt beim „Tag des Tischtennis“ und zeigen einen Showkampf Sabine Winter/Tom Schmidberger gegen Philipp Floritz/Munir Jassem und Sabine Winter gegen Tom Schmidberger. Ein weiteres Bild entstand im Januar 2016 im Blautal-Center im Ulm. Im Vorfeld des Final Four 2016 Pokal-Finale in der Ratiopharm Arena in Ulm/Neu-Ulm hat der TTVWH (Tischtennisverband Württemberg-Hohenzollern) und der BTTV eine Promotion-Kampagne durchgeführt. Dabei wurden der Tischtennis-Arbeitsgemeinschaft der Lebenshilfe Donau-Iller ein Kontingent ein Eintrittskarten übergeben und jeder durfte natürlich zum Schläger greifen.

Bilder: Bayerischer Tischtennis-Verband.

BNR_9462

Deutscher Rollstuhl-Sportverband

„Gemeinsam was ins Rollen bringen!“ – unter diesem Motto „rollt“ und tourt die beachtliche Inklusionskampagne des Deutschen Rollstuhl-Sportverbandes (DRS).

„Unter dem Motto GEMEINSAM WAS INS ROLLEN BRINGEN! hat der Deutsche Rollstuhl-Sportverband e.V. (DRS) eine bundesweite Inklusionskampagne ins Leben gerufen. Seit April 2014 wird dieses Vorhaben durch die Aktion Mensch gefördert. Offizieller Kick off war am 19. September 2014. Unsere Ziele sind:

– Rollstuhlsport auf breiter Basis zu präsentieren,
– die Bedürfnisse und Möglichkeiten von Rollstuhlnutzern aufzuzeigen,
– zum gemeinsamen Sporttreiben zu motivieren.

Es geht uns nicht nur um die Hindernisse und Barrieren im Alltag, sondern vor allem um die in den Köpfen der Menschen. Um die Faszination zu vermitteln, die vom Rollstuhlsport ausgeht, stellen wir die Leistungen von Rollstuhlfahrern in einem modernen und dynamischen Umfeld dar. Dafür konnten schon jetzt eine Vielzahl von Kampagnen-Gesichtern und andere Unterstützer gewonnen werden.“

Die Projekte und Termine der von der Aktion Mensch geförderten Kampagne findet man  hier:

http://ins-rollen-bringen.de/kampagne/

Im Blog, der über die Internetseite der Kampagne zu finden ist, gibt es zudem interessante Erfahrungsberichte – von Inklusionsguides beim Kinderfestival in Mainz über Vollgas-Inklusion im Kart:

http://ins-rollen-bringen.de/blog/

Der DRS wird auch beim Tag der Begegnung und Inklusion des Bezirks Schwaben am 25. Juni 2016 was ins Rollen bringen – gemeinsam mit dem SV-Reha Augsburg wird gerade ein Aktions- und Mitmach-Programm für den Tag geplant.

Übrigens: Das wird nicht das einzige sportliche Spitzenprogramm bleiben, das die Besucherinnen und Besucher an diesem Tag erwartet!

Kaufbeuren-aktiv

Logo_ReDesign__Kaufbeurenaktiv_20122007 wurde die städtische Abteilung Kaufbeuren-aktiv, Integration und Bürgerschaftliches Engagement zur Stärkung und Förderung des bürgerschaftlichen Engagements eingerichtet. Ihre Aufgabe ist es Ideen und Projekte von und mit Bürgern umzusetzen.

Kaufbeuren-aktiv setzt sich für die folgenden Ziele ein:

  • Die Aktivierung von bürgerschaftlichem Engagement.
  • Netzwerkarbeit und Querschnittsaufgaben.
  • Die Entwicklung und Umsetzung von Konzepten und Ideen.
  • Die professionelle Abwicklung von Projekten und Programmen.

Mittlerweile ist Kaufbeuren-aktiv zu einer festen Größe in der Stadt geworden. Neben der Förderung des Bürgerschaftlichen Engagements zählt die Organisation von Veranstaltungen, vor allem aber auch die Koordinierung und Verwaltung zahlreicher Projekte und Programme in den Bereichen Jugend, Bildung, Integration, Demokratie, Toleranz und Europa zu ihren Aufgaben.

Mehr Informationen sind auf der Internetseite der kommunalen Einrichtung zu finden:

www.kaufbeuren-aktiv.de

Kaufbeuren-Aktiv bietet gemeinsam mit der Lebenshilfe Ostallgäu-Kaufbeuren einen Informationsstand beim Schwabentag am 25. Juni 2016 an.

Außerdem stellen sich die erfolgreichen Athleten der Lebenshilfe vor und es präsentiert sich die Kulturwerkstatt Kaufbeuren.