Schlagwort: Peer Counseling

Peer Counseling – Betroffene beraten Betroffene

Peer Counseling – Betroffene beraten Betroffene

Der Arbeiter-Samariter-Bund Regionalverband Augsburg e.V. bietet mit „Peer Counseling – Betroffene beraten Betroffene“ ein breites Unterstützungsangebot für Menschen mit einer Körperbehinderung im Raum Augsburg an. Ziel ist es, Barrieren abzubauen und mehr Lebensqualität und Selbstverwirklichung zu ermöglichen.

Das Besondere dabei ist, dass die Berater selbst von einer Körperbehinderung betroffen sind und durch ihr Studium der Sozialpädagogik bzw. Sozialen Arbeit professionell geschult sind. Sie können Lebenserfahrung aufgrund ihres eigenen Handicaps in die Beratung einbringen.

„Peer Counseling – Betroffene beraten Betroffene“ ist ein kostenloses Angebot. Die Berater sind jeweils mittwochs von 16-18 Uhr und freitags von 11-13.30 Uhr in der Werner-Haas-Strasse 2 in Augsburg ohne Voranmeldung persönlich erreichbar.

Und: Man kann sie auch beim Schwabentag, dem „Tag der Begegnung“ am 25. Juni von 12.00 bis 18.00 Uhr in der Messe Augsburg persönlich kennenlernen.

Arbeiter-Samariter-Bund, Regionalverband Augsburg: Peer Counseling

Peer counseling …

… ist ein Begriff, der sich vor Jahren, fast schon Jahrzehnten gebildet und etabliert hat und dennoch laufend immer wieder in Vergessenheit gerät.

Getragen vom Gedanken, dass jeder Betroffene für sich der größte Experte ist, basiert dieser Beratungsansatz konsequenterweise darauf, dass Betroffene daher auch andere Betroffene beraten – weil sie die Fragen und Probleme aus eigener Erfahrung kennen.

Beim Arbeiter-Samariter-Bund für den Regionalverband Augsburg gibt es dieses Angebot: Seit 2013 beraten Assistenznehmerinnen und Assistenznehmer sowie rollstuhlfahrende Kollegen andere Menschen mit einem körperlichen Handicap.

Mehr Informationen sowie den Flyer zum Download gibt es hier:
Peer Counseling.

Am 26. September 2015 wurde auch in der Augsburger Allgemeinen das Angebot vorgestellt.

Peer Counseling präsentiert sich am Schwabentag der Begegnung am 25. Juni 2016 mit einem Informationsstand.