Schlagwort: Inklusionsbeauftragte

Doppelt „beschirmt“: Der Tag der Begegnung

badura2015-h200Doppelt beschirmt wird der Schwabentag 2016: „Der Tag der Begegnung“ für Menschen mit und ohne Behinderung des Bezirks Schwaben am 25. Juni 2016 steht unter der Schirmherrschaft des Bayerischen Staatsministeriums für Arbeit und Soziales, Familie und Integration sowie der Beauftragten der Bayerischen Staatsregierung für die Belange von Menschen mit Behinderung.

Wir freuen uns sehr, dass sowohl Sozialstaatssekretär Johannes Hintersberger als auch Irmgard Badura (Bild) gemeinsam mit Bezirkstagspräsident Jürgen Reichert die Veranstaltung eröffnen werden.

In ihrer Zusage schreibt die Beauftragte der Staatsregierung, Irmgard Badura, ihr sei es als Schirmherrin besonders wichtig, „dass vor allem die Begegnung von Menschen mit und ohne Behinderung im Zentrum eines solchen Tages steht.“ Das erhoffen wir uns natürlich auch – und arbeiten daher an einem tollen Programm, das für Familien, für Kinder, junge Leute und Senioren, für Sport- und Kulturbegeisterte etliches zu bieten hat.

Eine Anregung von Irmgard Badura greifen wir gerne auf:

„Überlegenswert ist es aus meiner Sicht auch, Projekte einzuladen, die derzeit noch nicht inklusiv arbeiten, dies aber gerne tun wollen, beispielsweise Sportvereine, Theatergruppen, aber auch Unternehmen, um auf diese Weise eine Begegnung mit Menschen mit Behinderung zu ermöglichen.“

Daher unsere Bitte: Wer Vereine im Sport- und Kulturbereich kennt oder von Projekten weiß, die sich Menschen mit Behinderung öffnen wollen – bitte den Termin weitergeben: Am 25. Juni 2016 sind zahlreiche Fachleute vor Ort, die gerne zeigen und beraten, was es zu berücksichtigen gibt, mit welchen – oft einfachen Mitteln – man inklusiv arbeiten kann, wie man sein Vereinsangebot inklusiv gestalten kann.

Auch für Arbeitgeber gibt es gezielte Informationen – beispielsweise durch die Agentur für Arbeit, den Integrationsfachdienst Schwaben und weitere Profis, die gezielte Unterstützung bei der Inklusion in den allgemeinen Arbeitsmarkt anbieten.

Zur Internetseite der Beauftragten der Bayerischen Staatsregierung für die Belange von Menschen mit Behinderung geht es hier:

http://www.behindertenbeauftragte.bayern.de/

Inklusion im Landkreis Unterallgäu

Inklusion: Der kommunale Aktionsplan

Über 10.000 Menschen im Landkreis Unterallgäu leben mit einer Behinderung. Über Beratungsangebote und Service für Menschen mit Behinderung informiert das Landratsamt auf dieser Seite.

Zudem gibt es eine Koordinationsstelle Inklusion:

„Im Landratsamt Unterallgäu ist uns dieses Thema sehr wichtig. Deshalb haben wir gemeinsam mit vielen anderen Personen – auch mit Betroffenen – dazu Verbesserungsvorschläge gesammelt. Diese haben wir im kommunalen Aktionsplan festgehalten. Auf dem Papier gibt es diesen Aktionsplan seit Oktober 2014. Die Maßnahmen, die fünf Handlungsfeldern zugeordnet sind, werden nun Schritt für Schritt umgesetzt.“

Weitere Informationen finden sich beim Internetauftritt des Landkreises Unterallgäu:

Kommunaler Aktionsplan Inklusion im Landkreis Unterallgäu

Die Koordinationsstelle Inklusion im Landkreis Unterallgäu präsentiert den Aktionsplan auch beim Schwabentag der Begegnung am 25. Juni 2016 in Augsburg.