Schlagwort: Bodensee

St. Gallus-Hilfe – Projekt „Inklusion am See“

StGallus_großDie St. Gallus-Hilfe gGmbH, eine Tochtergesellschaft der Stiftung Liebenau, bietet seit 2009 im Landkreis Lindau ambulante Dienstleistungen für Menschen mit Behinderung und deren Familien an.

Im August 2015 startete die St. Gallus-Hilfe das dreijährige Inklusionsprojekt „Inklusion am See – Chancen und Möglichkeiten in Lindau“. Unterstützt wird das Projekt von Aktion Mensch im Rahmen ihres Förderprogramms „Inklusion“.

Durch das Inklusionsprojekt sollen bereits bestehende Freizeit- und Bildungsangebote in der Stadt Lindau inklusiver gestaltet werden. Ziel ist das Miteinander von Menschen mit und ohne Behinderung zu ermöglichen und die Vernetzung unterschiedlicher Akteure in Lindau zu fördern.

Kooperationspartner des Projektes sind der Kreisjugendring Lindau, die Volkshochschule Lindau, zwei evangelische Kirchengemeinden und die Friedensräume Lindau.

In Zusammenarbeit mit dem Kreisjugendring soll Jugendarbeit für alle Jugendlichen ermöglicht werden. Es wurden bereits Workshops zum Thema Inklusion für Vereine und Jugendgruppen durchgeführt. Die Volkshochschule möchte ihre Kurse vermehrt für Menschen mit Behinderung öffnen. Im Rahmen eines Kursangebots an der Volkshochschule wurden ehrenamtliche Inklusionsbegleiter ausgebildet, die Menschen mit Behinderung in reguläre Angebote begleiten werden. In den Sommerferien wird in Kooperation mit einer Kirchengemeinde eine neue inklusive Ferienfreizeit für Kinder angeboten.

Bisheriger Höhepunkt des Projekts war die Veranstaltung eines 1. Runden Tisches Inklusion, bei dem sich zahlreiche Bürger über das Thema Inklusion informierten und Ideen dazu entwickelten. In Arbeitskreisen werden diese Ideen nun weiter verfolgt.

Für das Projekt, das sich am Schwabentag 2016 mit einem Infostand präsentiert, sind die beiden Sozialpädagoginnen Angela Karl und Ulrike Schnittcher zuständig.

 

 

„Die Klugen Köpfe“ treten beim Schwabentag auf

Kluge KöpfeDie Theatertruppe „Die Klugen Köpfe“ ist ein Projekt der Offenen Behindertenarbeit im Landkreis Lindau.

Seit Januar 2015 treffen sich 14 leidenschaftliche Theaterspieler der Theatertruppe „Die Klugen Köpfe“ einmal in der Woche zur Probe in Lindenberg. Unter Anleitung und Regie von Renate Biesenberger entwickeln „Die Klugen Köpfe“ miteinander die Handlung eines neuen Theaterstücks, wobei die eigene Lebenswelt und Lebenserfahrung der Theaterspieler eine Hauptrolle spielt. So erzählen die Protagonisten über das Leben in einem Wohnheim für behinderte Menschen, über die Arbeitswelt in einer Werkstatt für Menschen mit Behinderung, über die Wünsche und Sehnsüchte von Menschen mit Lernbehinderung. Selbstständig und ohne Behinderung der Umwelt zu leben, Geborgenheit und Liebe, aber auch Rebellion sind die bestimmenden Themenfelder, die in eine Bilderwelt mit großer Symbolkraft gegossen werden. Der Arbeitstitel des diesjährigen Stückes lautet frei nach Oscar Wilde: „ Am Ende wird alles gut und wenn noch nicht alles gut ist, ist es noch nicht das Ende.“ Ende Juli wird das neue Stück in Heimenkirch und auch in Lindau zur Aufführung kommen.

Einen Ausschnitt der aktuellen Produktion werden „Die Klugen Köpfe“ bereits auf dem Schwabentag 2016 am 25. Juni in einer Art Preview in Augsburg zur Aufführung bringen.