Unterstützte Kommunikation: Lesung von Raphael Müller

Sein Buch „Ich fliege mit zerrissenen Flügeln“ präsentierte Raphael Müller bereits 2014 auf der Frankfurter Buchmesse – eine Autobiographie: Das Ungewöhnliche daran ist, dass der junge Mann zu dieser Zeit gerade erst 15 Jahre alt war. Und dass er Autist ist: Raphael Müller spricht nicht, aber er schreibt wunderbare Texte, mit Hilfe der sogenannten Unterstützten Kommunikation. Der Aichacher wird auch beim Schwabentag 2016, dem Tag der Begegnung, am 25. Juni 2016 in der Messe Augsburg aus seinen Büchern lesen,  so aus der Autobiographie „Ich fliege mit zerrissenen Flügeln“ und der Kinderbuchreihe „Asa und Gasa“.

Ein Portrait von ihm erschien 2014 in den Aichacher Nachrichten (Link hier), ein weiterer Artikel im Evangelischen Sonntagsblatt.

Die Autobiografie erschien bei „fontis“,  auf der Verlagsseite ist auch ein Interview mit Raphael Müller zu finden.

 

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s