Fotoprojekt „Wir fühlen uns schön“

Fotoprojekt „Wir fühlen uns schön“

schön 003„Freude und Schönheit tanzen immer an jenen Orten, wo Augen sich offen begegnen.“

Dieses Zitat des Philosophen und Psychologen Andreas Tenzer ist einem zeitlosen Kalender vorangestellt, den es bei der Stiftung Sankt Johannes zu erwerben gibt.

Klienten und Mitarbeiter der Einrichtung beteiligten sich an einem inklusiven Fotoprojekt zum Thema „Schönheit“: Was ist das eigentlich wirklich? Und auf welche Reaktionen trifft man, wenn man die Begriffe Schönheit und Behinderung zusammenbringt?

In der Arbeitstherapie des Hauses Schönblick der Stiftung setzten sich alle Teilnehmer am Fotoprojekt intensiv mit diesen und weiteren Fragen auseinander. „Die Begeisterung führte zu einer Vielzahl wunderbarer Bilder, von denen nur eine Auswahl im Kalender zu sehen sind“, betont Tanja Riedel, Fachdienst für Inklusion bei der Stiftung Sankt Johannes.

Die Fotoausstellung, die ebenfalls aus dem Projekt heraus entstand, wird auch beim Tag der Begegnung am 25. Juni zu sehen sein. Sie lädt die Betrachter dazu ein, sich immer wieder offen umzusehen, um die großen und kleinen Schönheiten zu entdecken: Für sich selbst, aber auch im Miteinander.

Eine ausführliche Beschreibung des Projektes kann man hier lesen: Schwabentag Projektinfos Pressestelle.

renate und christine
Auch Renate und Christine beteiligten sich am Fotoprojekt.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s