Handwerkskammer für Schwaben: Inklusionsberatung für Betriebe

Handwerkskammer für Schwaben: Inklusionsberatung für Betriebe

Behinderte Mitarbeiter einstellen? Viele Arbeitgeber zucken bei der Vorstellung zurück. Bei der Handwerkskammer für Schwaben gibt es mit Claudia Pröll-Ostler eine Fachfrau, die solchen Argumenten entgegenwirken kann. Und sie hilft Arbeitgebern, die Menschen mit Behinderung einstellen, an Fördermittel zu kommen.

Zum Thema „Arbeit und Behinderung“ informiert sie auch interessierte Besucher beim Schwabentag 2016 – dem Tag der Begegnung in der Messe Augsburg (Samstag, 25. Juni, von 12.00 bis 18.00 Uhr).

Die Handwerkskammer für Schwaben vertritt die Interessen der ca. 30.000 schwäbischen Handwerksbetriebe und ihrer rund 136.000 Beschäftigten, darunter 11.000 Auszubildende. Mit ihrem Team stellt sie die Selbstverwaltung der handwerklichen Wirtschaft in Schwaben sicher, fördert mit ihren Bildungszentren berufliche Aus- und Weiterbildung und berät ihre Mitglieder in Fragen der Unternehmensführung.

Aktion am Schwabentag
Die Beschäftigung und Ausbildung von Menschen mit Handicap ist ökonomisch sinnvoll und ein wichtiger Baustein zur Fachkräftesicherung im schwäbischen Handwerk. In allen damit verbundenen Fragen berät die Fachberaterin der Handwerkskammer, Frau Bröll-Ostler.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s